Gottesdienstordnung 

Aktuell finden bei uns, wie in ganz Deutschland, keine Gottesdienste mehr statt und das Pfarrbüro ist ebenfalls geschlossen.

Für die Seelsorge und in anderen dringenden Fällen erreichen sie Pfarrer Dosseh unter den Telefonnummern 09180/723 und 0172/4660459.

Unsere Pfarrkirche bleibt tagsüber für das persönliche Gebet und die Besinnung geöffnet.

Hier können Sie zukünftig ab Samstag die aktuelle Sonntagspredigt lesen und unten auf der Seite downloaden.

Sonntag, 5.4.2020

Evangelium

Mt 21, 1-11, Jesu Einzug in Jerusalem

Grußwort zum Palmsonntag


Liebe Pfarrgemeinde,

Plötzlich ist die ganze Welt zu einer Leidensgemeinschaft geworden. Wir erleben eine Globalisierung eigener Art. Es wird ein sonderbarer Palmsonntag. Keine Kommunionkinder, die beim Gottesdienst mit ihren bunt geschmückten Palmsträußen vor der Kirche stehen, um Jesus auf seinen Weg zu begleiten. Es ist aber Palmsonntag.

Wie keine andere Zeit im Jahr lädt uns die heute beginnende Woche ein, den Weg Jesu mitzugehen.
Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche und wir schauen als Gläubige auf Jesus Christus, besonders auf den leidenden Herrn und seinen Kreuzweg. Wir tun dies, weil wir glauben, dass er schon alles Leid der Welt in seinem Kreuz angenommen und getragen hat.

Heute halten wir keine Prozession. Aber wir dürfen gesegnete Zweige in unserer Pfarrkirche abholen, sie in unseren Familien in den Händen halten und somit unsere Zugehörigkeit zu Christus auf seinen Weg des Leidens und der Auferstehung zum Ausdruck bringen.

Die Menschen, die ihm damals zujubelten, die von ihm etwas erwarteten und erhofften, das sind wir. Und die nach wenigen Tagen schrien: „Ans Kreuz mit ihm!“, sind wir das nicht manchmal auch?

Wir wollen diese Große und Heilige Woche beginnen: als erhoffende Menschen, als Menschen mit Höhen und Tiefen, die sich nach Gott sehnen, weil sie seiner Nähe bedürfen.

Ich wünsche Ihnen in Hinblick auf Ostern eine hoffnungs- und vertrauensvolle Karwoche.

Ihr/Euer Pfarrer Casimir